Rubrik: Riedenburger Modell

Das Riedenburger Modell

Dieses Experimentiersystem… 

  • wurde an der Mittelschule Riedenburg von den beiden dort unterrichtenden Lehrern Hans-Peter Klein und Martin Schuster aus der Unterrichtspraxis heraus entwickelt und über mehrere Jahre erprobt 
  • nimmt den Lehrkräften die Scheu vor dem naturwissenschaftlichen Unterricht, insbesondere die Scheu vor dem Experimentieren 
  • erspart der Lehrkraft zeitaufwändige Vorbereitung 
  • ermöglicht einfach durchzuführende Experimente mit großer Aussagekraft 
  • gibt den Lehrkräften ausführliches Begleitmaterial zur Unterrichtsdurchführung und -gestaltung an die Hand 
  • steigert nachweislich das Interesse und die Leistungsbereitschaft der Schülerinnen und Schüler im Fach Natur und Technik 
  • enthält zu einem großen Teil Schülerexperimente, wobei die Lehrerexperimente auch von angeleiteten Schülergruppen durchgeführt werden können 
  • ist auf große Beanspruchung und eine lange Lebensdauer ausgelegt 

Das Prinzip 

Die Experimente des Riedenburger Modell sind nicht nach Themengebieten, zum Beispiel Optik, geordnet, sondern nach Jahrgangsstufen. Für jede Jahrgangsstufe gibt es einen eigenen Schrank mit Aufbewahrungskästen in der zugehörigen Farbe: 

Jeder Kasten enthält ausschließlich nur das Material für jeweils ein Schülerexperiment in fünffacher Ausführung bzw. ein Lehrerexperiment. In jedem Kasten liegen bereit 

  • ein aussagekräftiges Foto des Versuchsaufbaus (auch Detailfotos) 
  • eine didaktische Aufbereitung als Vorlage für die Tafelanschrift und den Hefteintrag. Das eignet sich insbesondere für fachfremd unterrichtende Lehrkräfte 
  • bei Schülerexperimenten Kopiervorlagen mit Anleitungen für die Schülerinnen und Schüler 
  • eine Gefährdungsbeurteilung  

Made in Germany

Über 95 Prozent der Geräte des Riedenburger Modells werden in Deutschland hergestellt. Sie zeichnen sich durch hervorragendes Material, hohe Präzision und enorme Langlebigkeit aus und ermöglichen Ergebnisse großer Genauigkeit. Nur so lassen sich die Schülerinnen und Schüler begeistern und fühlen sich ernst genommen. Die Herstellung in Deutschland garantiert nicht nur hohe Qualitäts- und Umweltstandards, sondern auch den zuverlässigen Nachkauf von Einzelteilen.