Referenzen

Lesen Sie hier, was Kunden von Mekruphy über die Experimentierkästen sagen:

Kundenstimmen: Experimentierkästen Physik

„…Das Rückgrat des Unterrichts bilden die Schülerübungsgeräte der Fa. Mekruphy, die alle Themen bis zum Eintritt in die Studienstufe abdecken. Die Fachkonferenz organisiert auf der Grundlage dieser exzellenten Ausstattung einen verbindlichen Unterricht, der die optimale Nutzung der Schülerübungsgeräte garantiert. Alle Geräte sind in Sätzen zu 12 vorhanden, so dass Arbeitsgruppen von 2 bis 3 Schülern möglich sind.“

Dr. Stefan Hoppenau, Gymnasium Buckhorn, 22367 Hamburg

„…Selbst unsere Schüler, die es bis jetzt jedes Mal geschafft haben, mich bei Schülerexperimenten nahe an den Nervenzusammenbruch zu bringen, haben mit einem Mal verwertbare Messergebnisse, die merkwürdigerweise sogar mit der Physik übereinstimmen. Dadurch muss man leider den alten Spruchteil „Physik ist das was nie gelingt“ verwerfen. Bis zur nächsten Bestellung!“

Torsten Retschlag, Ernst Schering Oberschule, 13187 Berlin

„…Schüler und Lehrer sind begeistert, der Physikunterricht hat einen neuen Impuls bekommen. Die Übersichtlichkeit, die Ordnung und die Beschränkung auf die wichtigsten Geräte mit durchdachter Abstimmung untereinander machen den Einsatz praktisch und garantieren Erfolg.“

Wolfgang Donath, Deutsche Schule Bogota, Kolumbien

„…Ihre Sets sind prima, es macht Spaß, damit zu arbeiten. Natürlich sind auch die Schüler motivierter, wenn Experimente durchgeführt werden. Mit einem Oberstufenkurs und Ihrem Set zur Bestimmung des Planck’schen Wirkungsquantums haben wir h mit über 99% Genauigkeit bestimmen können. Das hat alle sehr beeindruckt.“

Walter Wittrodt, Deutsche Schule Pretoria, Südafrika

„…Wir möchten Ihnen erst einmal erzählen, wie es überhaupt zu der Gründung des Fanclubs kam: Anfang des Jahres bekamen wir durch unseren jetzigen Präsidenten, Herrn M. Kahle, das Mekruphy Mechanik 2 – Heft. Von Anfang an zeigten wir großes Interesse an den Versuchen, die im Mekruphy-Heft beschrieben wurden – es machte uns sogar viel Spaß. Sie werden es nicht glauben, wir bekamen immer mehr Freude an Ihrem Heft und somit wurde der Unterricht für uns sehr viel interessanter. So kamen wir auf die Idee, den 1. Mekruphy Fanclub zu gründen. Anfangs waren wir nur 5 Mitglieder plus unserem Präsidenten, Herrn M. Kahle. Unser Fanclub wurde immer beliebter und jetzt haben wir bereits 13 Mitglieder. Sie sehen also, unser Fanclub findet Anerkennung und Aufmerksamkeit.“

1.Mekruphy Fanclub vom St. Anna-Gymnasium, St. Anna-Straße 20, 80538 München

Mehr Informationen zu den Experimentierkästen für die Physik finden Sie hier …

Kundenstimmen: Experimentierkästen Chemie

Die übliche Frage, die mir jeden Morgen gestellt wird: „Machen wir heute wieder Schülerversuche?“, zeigt mir deutlich, dass die Schüler nichts lieber tun, als selbst­ständig zu arbeiten, was ihrem Bedürfnis nach Aktivität entgegenkommt. Und seit wir die Kästen haben, bedeutet es auch für mich nur noch geringen Aufwand, da an Geräten nahezu alles drin ist, was wir im Laufe eines Schuljahres benötigen. Diese Materialien geben uns viele Möglichkeiten, und das völlig unabhängig vom jeweiligen Lehrbuch.
Im Hinblick darauf, dass der Fächerver­bund Chemie-Biologie-Physik in Zukunft naturwissenschaftliches Arbeiten bereits in der Klasse 5 vorsieht, hat sich die Anschaf­fung erst recht gelohnt, da die entspre­chenden Kenntnisse und Fähigkeiten be­sonders durch eigenes Experimentieren erworben werden. Deshalb baue ich da­rauf, auch noch die Elektro-Chemie-Kästen erwerben zu können.

Madeleine Busch, Grafen-von-Zimmern-Realschule, 88605 Messkirch

Im Sommer 2008 besuchte uns ein Vertre­ter der Firma „Mekruphy GmbH“. Erstens waren die vorgestellten Pro­dukte wirklich überzeugend und von sehr guter Qualität und zweitens hat uns der Vertreter noch einen sehr interessanten Hinweis gegeben. Wir sollten doch mal den „Fonds der Che­mischen Industrie“ anschreiben und um Unterstützung bitten. Zu unserer Über­raschung gestaltete sich die Förderung als wirklich sehr unkompliziert und man ließ uns einen Förderbetrag von 1500,- Euro zukommen. An dieser Stelle wol­len wir uns hierfür noch einmal ganz herzlich bedan­ken. Von dem Förder­geld bestellten wir 8 Sätze Chemie-Übungskästen der Fa. Mekruphy, die in hervorragender Weise geeignet sind, Versuche im Bereich der Chemie in kleinen Schülergruppen durch­zuführen. So kamen wir zu einem komplet­ten Satz neuer Übungskästen und zu ei­nem Firmenkontakt, der sicher noch weiter gepflegt werden wird. Außerdem erfuhren wir, dass der Förderantrag in zwei Jahren erneut gestellt werden kann. Für eine Hauptschule mit an­sonsten sehr schmalem Budget eine willkommene Möglichkeit zur Aufbesse­rung desselben. So können wir einen Teil unserer 36 Jahre alten Samm­lung auf einen aktuellen Stand bringen. Wir geben allen Kollegen, die mit den Käs­ten arbeiten möchten, gern eine Einwei­sung. Viel Spaß beim Experimentieren!

Jürgen Steinborn Peter Eisenberg Hauptschule Miesbach 83714 Miesbach

Vielen Dank für die zwei Arbeitshefte. Ich bin ganz begeistert davon. Endlich mal wirklich gut aufgearbeitetes Material.

Mag. Andrea Pfeifer Musikgymnasium A-1070 Wien

Die Schüler sind auf jeden Fall sehr begeistert von den Experimentierkästen und freuen sich jedes Mal sehr, wenn sie damit arbeiten dür­fen. Von Seiten der Lehrkräfte kann wirklich schnell kontrolliert werden, dass auch alles wieder eingeräumt wurde und vollständig ist, so dass der nächste Lehrer mit seinen Schü­lern gleich wieder durchstarten kann. … Wir freuen uns wirklich sehr, dass wir damals nun doch Ihre Schülerexperimentierkästen be­kommen haben und können sie nur wärmstens empfehlen. Für Besichtigungen, Vorführungen oder Fragen durch andere Schulen stehen wir gerne zur Verfügung

Andrea Zurawski Staatliche Realschule 91315 Höchstadt a.d.Aisch

Aus persönlicher Erfahrung bin ich seit Jahren mit den MEKRUPHY-Experimentierkästen vertraut. Sie eignen sich hervorragend für den unkomplizierten und raschen Einsatz im Chemie-Unterricht. Bisher habe ich noch kein vergleichbares System gesehen, das auf kleinstem Raum alles Nötige bereithält.

Gisela Bichlmaier Staatliche Realschule 85290 Geisenfeld

Seit einem Jahr arbeite ich im Biologieunterricht der Ori­entierungsstufe und in den naturwissenschaftlichen Ar­beitsgemeinschaften Wald AG / Wasser AG der Orientie­rungsstufe mit den MEKRUPHY-Kästen (Chemie). Ich kann durchweg nur von positiven Erfahrungen berichten. Die Kästen beinhalten überschaubar alle notwendigen Arbeitsgeräte für den experimentellen Anfangs-Unter­richt. Schon nach einer kurzen Einführung sind die jungen Schülerinnen mit den Geräten vertraut und kön­nen eigenständig im Sinne eines forschend-entwi­ckelnden Unterrichts ihre Hypothesen zur Prob­lemlösung mittels der naturwissenschaftlichen Methode, dem Expe­riment, überprüfen. Die Schülerinnen entde­cken faszinie­rend schnell die Möglichkeiten, welche Geräte bieten. Zudem hat der Einsatz der Kästen im Unterricht meine Vorbereitungszeit (Planung der eventuell benötigten Ge­räte, Bereitstellen der Geräte, …) erheblich verkürzt, da die Schüler nun jederzeit – auch bei ungeplanten Expe­rimentierphasen – sicher Zugriff auf eine Grundausstat­tung haben.

Ute Buchbinder Städtisches Gymnasium 59192 Bergkamen

Mit wachsender Begeisterung und mit sichtbarem Erfolg arbeite ich seit mehr als zwei Jahren mit MEKRUPHYs Chemiekästen. Früher bedeuteten schon kleine Schülerversuche während des Unter­richts viel Zeitaufwand (vorher und nachher) und noch mehr Nervenbelastung für mich. Mit den Expe­rimentiersets kann ich jetzt sogar auf spontane Ideen der Schüler eingehen und sie weitgehend selbst­ständig nach experimentellen Lösungen suchen las­sen. So ist natürlich das Interesse an der Chemie bei den Schülern deutlich gestiegen, die Leistungen ha­ben sich wesentlich verbessert.

Die Anschaffung ist ein Muss für jede sechsstufige Realschule mit mathematisch-naturwissenschaftli­chem Zweig, eine Bereicherung für die Schüler, eine große Hilfe für den Lehrer.

Dorothea Niehoff-Mutzel Staatl. Realschule für Knaben 87425 Kempten

Ihre Chemiekästen haben einen spektakulären „Härtetest“ vollkommen schadlos überstanden. Beim Herausnehmen aus dem Schrank wurde durch die Gummifüße ein Regalbrett nach vorne gezogen und mit einem fürchterlichen Geräusch stürzten die restlichen Kästen mitsamt Brett eine Etage tiefer. Ich sah bereits einen erheblichen Sachschaden auf uns zukommen, doch nichts war passiert. Dank des hochwertigen Glasmaterials war nicht ein Teil zu Bruch gegangen, nur meine Nerven hatten gelitten.

Peter Heinzerling Albert-Einstein-Gymnasium 30880 Laatzen

Mehr Informationen zu den Experimentierkästen für die Chemie finden Sie hier …

Kundenstimmen: Experimentierkästen Grundschule

„Die Josef-Volksschule Würzburg ist mit vier­zehn Experimentierkäs­ten „GRUNDSCHULE 2“ aus dem MEKRUPHY-Programm ausge­stattet. Unsere Kinder arbeiten mit diesen Kästen äu­ßerst gerne, sehr effektiv und mit großer Freu­de. Die Kinder haben einen wesentlich höheren Lerngewinn auf Grund der Tatsache, dass sie Experimente, vor Ort, im Klassenzimmer und in Partnerarbeit durchführen können. Dadurch wird nicht nur die physika­lische Erkenntnis praktisch gewon­nen, sondern im Zweiergespräch schulen die Kinder gleichzeitig ihre Ausdrucksfähigkeit, was besonders den vielen Kindern mit Migrati­ons­hintergrund zugute kommt. Wir hoffen, als nächstes vierzehn Käs­ten „Grundschule 1“ bestellen zu können.”

Ute Kempf, Rektorin, Josef-Volksschule, Würzburg

„Ich arbeite mit den Kästen GS 3 und habe sehr gute Erfahrung damit gemacht. Ich setze die Kästen in Grundschulen und bei Veranstaltungen zum Thema „Erneuerbare Energien“ ein. Die GS-Lehrer sind begeistert und haben nach dem Projekt bei mir bei Ihnen Kästen bestellt!”

Sabine Finger, SF report, Roßdorf

„Die Kinder waren begeistert, selbstständig arbeiten zu können und eigene wissenschaftliche Er­fah­rungen zu machen.”

Nicole Rees, Volksschule der Franziskanerinnen, Salzburg (Österreich)

„Die Bedeutung des entdeckenden Lernens steht außer Frage. In der Grundschule ist der Vorbereitungs­aufwand dafür norma­lerweise sehr hoch. Das Material muss „kinder­sicher“ und „er­gebnissicher“ sein und in geeig­neter Stückzahl zur Verfügung stehen. Zu diesem Problem bieten die Mekruphy-Ex­perimentierkästen eine Lösung. Gerade bei besonders hetero­gener Klassenzusammen­setzung oder hohem Migrations­anteil profitieren alle von den Lernmaterialien mit hohem Auf­forderungscharakter, Handlungs- und Überraschungs­potential.

Idealerweise gibt es für je zwei Kinder einen „eigenen“ Kasten, für den sie verantwortlich sind und dessen Möglichkeiten und Ge­heimnisse sie nach und nach ent­decken. Hier eröffnet sich auch ein Feld für Begabungsförderung. Das Material ermöglicht sichtbare Er­folge für alle auf jeder Seite des Leistungsspekt­rums.”

Helene Haas, Schulleiterin, Joseph-Maria-Lutz Schule, Pfaffenhofen a. d. Ilm

„Die Kästen haben einen hohen Motivationscharakter zum Experi­mentieren für die Kinder. Sie sind übersichtlich gestaltet und die Versuche lassen sich gut um­setzen.”

Gabriele Schubert, Grundschule Horner Heerstraße, Bremen

Mehr Informationen zu den Experimentierkästen für die Grundschule finden Sie hier …

Kundenstimmen: Experimentierkästen Kindergarten

„… Besonders gut gefallen hat mir die umfangreiche Erklärung rund um den Hintergrund des jeweiligen Experi­ments. So fühlt man sich gut vorbereitet und kann allen Fragen der Kinder ge­recht werden. Um den Ordnungssinn der Kinder zu fördern, wäre ein Bild des Instrumentes am zugehörigen Platz empfehlenswert. So können die Kin­der ihre Experimentierinstrumente selbstständig wieder aufräumen.* Zuerst habe ich mit den Vorschulkin­dern den Experimentierkoffer „Magne­tismus“ getestet. Von Anfang an waren alle Kinder schnell für das Experiment zu begeistern und zeigten großes Inte­resse am Magnetismus. Sie stellten vie­le Fragen und hätten sehr gerne noch weitere Experimente an diesem Tag durchgeführt. Zusammenfassend kann ich den Experimentierkoffer „Magnetis­mus“ also weiterempfehlen, da er eine große Vielfalt an Experimenten bietet und man so den Forscherdrang sowie die Neugierde der Kinder gezielt fördern und unterstützen kann. Von dem Experimentierkoffer „Pflanzen“ bin ich voll und ganz begeistert, weil dieser mit unserem Naturkonzept im Einklang steht und bei den Kindern auf spielerische Art und Weise Interesse für diesen wichtigen Bereich „Natur“ weckt. Mit dem Beiheft Kindergarten 4 ist es möglich, den Kindern einen langsamen Einstieg zu ermöglichen, in dem die Schwierigkeitsstufen von Experiment zu Experiment angepasst werden. Die Al­tersgruppe bei diesem Experimentierkas­ten ist vielfältig, sodass dieser auch mit den jüngeren Kindern sinnvoll genutzt werden kann. Besonders die Lupen wa­ren definitiv ein Highlight für unsere Kin­der, da es für sie nicht nur überaus faszi­nierend war, eine Welt zu erkunden, die ihren Augen normalerweise verborgen bleibt, sondern sie auch sehr stolz waren, mit diesen schönen Instrumenten zu ar­beiten. Insgesamt lässt sich sagen, dass dieser Koffer sich definitiv lohnt und Kin­deraugen strahlen lässt.“  

Eva Maria Pitsch,Hipp Naturkinderhaus, 85276 Pfaffenhofen

* Der Vorschlag wurde inzwischen realisiert

„… Fazit der Erzieherinnen: Die Kästen überzeugten durch eine schöne Auswahl, robuste Materialien und eine gute Größe, die in jedes Regal passt. Außerdem gefiel den Erzieherinnen, dass die Materialien in mehrfacher Ausführung vorliegen, sodass alle Forscherteams gleichzeitig experimentieren dürfen. Die Anleitungshefte sind so formuliert, dass auch Einsteiger gut damit arbeiten können. Dank einfacher Durchführungs­pläne sind sogar kleinere Kinder schon in der Lage erste Experimente durch­zuführen. Und auch das gemeinsame Aufräumen ist einfach, denn die Kästen sind klar strukturiert und der richtige Platz für jedes Teil ist somit leicht zu finden. Völlig überzeugt hat natürlich am Ende alle, mit welcher Begeisterung die Kinder bei der Sache waren.“

Petra Priggemeyer: Bericht über das Experimentieren in der Kindertagesstätte St. Joseph in Köln Dellbrück mit dem Experimentierkasten Magnetismus. In: Kinderzeit, Für Kita und Grundschule, November 2016

Mehr Informationen zu den Experimentierkästen für den Kindergarten finden Sie hier …