Experimentiersatz MECHANIK 7

Beschreibung

Kreisbewegung im Schülerexperiment

Bisher waren Experimente zur Zentrifugalkraft Lehrkräften vorbehalten. Denn durch die rotierenden Massen kann eine Gefährdung der Schülerinnen und Schüler nicht ausgeschlossen werden. Diese Einschränkung fällt bei dem neu entwickelten Experimentierkasten Mechanik 7 weg:

  • die Rotation erfolgt erst, wenn die Schutzhaube aus 4 mm starkem Acrylglas über der Apparatur geschlossen ist
  • dies wird durch Mikroschalter gewährleistet. Auf diese Weise können selbst große Kreisfrequenzen zum Einsatz kommen.

Das Kompaktgerät hat zusätzlich den Vorteil, dass es sofort einsatzbereit ist und damit langwierige Versuchsaufbauten entfallen.

Hohe Präzision

Modernste Technik und hochempfindliche Sensoren erlauben Messwerte und damit Ergebnisse größter Genauigkeit. Während der Experimente rotieren Paare von Kugeln gleicher Masse bei stufenlos regelbaren Winkelgeschwindigkeiten.

Die Daten werden direkt auf ein 64 x 47 mm großes Display mit Touchscreen übertragen. Von dort können diese punktweise weiter verarbeitet werden. Die Stromversorgung erfolgt durch ein Stecker-Netzgerät, das im Lieferumfang enthalten ist.

Lieferumfang

57.01.00  Zentralkraft-Gerät

57.02.00  Stecker-Netzgerät

57.03.00  Schutzhaube

57.04.10  Massestück 4 g (2 Stück)

57.04.20  Massestück 7,5 g (2 Stück)

57.04.30  Massestück 11 g (2 Stück)

Experimente

M7-1:   Radialbeschleunigung und Masse

M7-2:   Radialbeschleunigung und Kreisfrequenz

M7-3:   Radialbeschleunigung und Radius